Das Welterbe mit dem Tablet entdecken

Datum: 04.03.2018

Uhrzeit: 15:00 bis 18:30 Uhr  

(ausgebucht)                         

Das Tablet bietet für Schüler/-innen viele Möglichkeiten der praktischen Auseinandersetzung mit dem Welterbe. Dabei ist weniger an eine Recherchearbeit als an eine unmittelbare Praxisarbeit gedacht. Das Zeichnen vor Ort z. B. erhöht die Aufmerksamkeit für die Besonderheiten im Bergpark. Sowohl die Architektur als auch die Parkgestaltung können auf dem Tablet festgehalten, verstanden und bearbeitet werden. Welche Möglichkeiten und Programme es dazu gibt stellt die Fortbildung vor. Voraussetzung ist ein Klassensatz Tablets an der jeweiligen Schule.   



Landgraf Karl und sein Corporate Identity -  Mein Schloss, mein Park, mein Herkules…

Termin:  (verschoben auf Januar 2018)

16.00-18.00

Ort: MHK Landesmuseum

Brüder-Grimm-Platz Kassel

Referenten: Sabine Buchholz und Barbara v. Lucadou

Kosten: 5 €

 

Beschreibung

Landgraf Karl von Hessen-Kassel zählt zu den bedeutenden Fürsten der Barockzeit. In der Fortbildung beschäftigen wir uns mit der Frage, mit welchen Mittel es Landgraf Karl gelang, sich als absolutistischer Herrscher zu repräsentieren. Nicht nur die grandiose Anlage des Bergparks Wilhelmshöhe mit ihren Wasserspielen, die seit 2013 zum UNESCO Weltkulturerbe gehört, geht auf seine Initiative zurück- die mythologische Figur des Herkules verkörperte seit der Renaissance die Tugenden eines gerechten, weisen und starken Herrschers-, auch sein Interesse an Kunst und Wissenschaft und seine Politik im Bereich Finanzen und Wirtschaft prägen die Geschichte der Landgrafschaft Hessen-Kassel. Die prunkvollen Ausstattungen seiner Besitzungen zeugen von der kulturellen Leistungsfähigkeit der Landgrafenschaft unter Karl. Die Kunstschätze dienten der Darstellung seiner Herrschaftsziele, sie waren die sichtbaren Zeichen einer auf seine Person zugeschnittenen Politik autokratischer Politikgestaltung.

Folgende Themen werden erarbeitet:

  • Fürstliche Prachtentfaltung im Barock
  • Welterbe im historischen Kontext
  • Marketingkonzepte eines Landesfürsten
  • Aktueller Vergleich prestigeträchtiger Besitztümer
  • Angebote für einen handlungsorientierten Unterricht

Happy Birthday Herkules

Schulklassen haben die Möglichkeit, an einem verbilligten Workshop (25 €) teilzunehmen. Zusätzlich erhält die Klasse ein Exemplar des neuen Herkuleshefts.

Das Jahr 2017 ist ein besonderes für Kassel und die Region: Der Herkules feiert seinen 300sten Geburtstag als Wahrzeichen Nordhessens. Dieser Geburtstag soll natürlich gebührend gefeiert werden: Wir stellen die Sonderausstellung "Herkules 300. Wiedergeburt eines Helden vom 31. März bis 3. Dezember 2017 im Schloss Wilhelmshöhe vor. In dieser Ausstellung wird Herkules eingeordnet in seinen historischen Kontext. Gleichzeitig zeigen ausgewählte zeitgenössische Künstler ihren Beitrag zu einer "Neuinterpretation" unseres Helden. In einer abschließenden Gesprächs- / Praxisrunde stellen wir handlungsorientierte Ansätze für den Unterricht vor.

Bitte melden Sie sich unter Angabe Ihrer Personalnummer  per E-Mail an fortbildung.ssa.kassel@kultus.hessen.de an.  Bitte vergessen Sie nicht, Ihren Namen, Schule, Thema und Termin der Veranstaltung anzugeben.  Eine Anmeldung ist auch über www.kultusministerium.hessen.de oder über den Bildungsserver 

www.region-kassel.bildung.hessen.de möglich.  Die Angebote richten sich ausschließlich an Lehrkräfte des Landes Hessen sowie an Lehrkräfte von Schulen in freier Trägerschaft der Bildungsregion Kassel.  Bitte beachten Sie, dass Sie Ihre Personalnummer auch am Veranstaltungstag benötigen.  Im Übrigen bitten wir Sie, im Falle einer plötzlichen Verhinderung umgehend abzusagen.